immer in Bewegung bleiben

Archiv für Februar, 2011

Trainingsbericht Woche 1

Nachdem wir am Anreisetag, Samstag dem 19.02.2011 erst um 15:00 Uhr unser Zimmer beziehen konnten, liessen wir es mit der ersten Schwimmeinheit bei Steffi gut sein.

Tag 1: 2,6 km S; 1h Training

Ab Sonntag wurde es dann ernst. Das Trainingsprogramm von Marco war gewohnt „herausfordernd“. Da ich die ersten paar Tage als Guide für die Cappucinotruppe meinen Auftakt wählte, sollte zumindest das Radeln erst mal nicht sehr belastend werden. Als Kerneinheit stand lockeres Einrollen auf dem Plan. Sollzeit 2 – 2,5 h. Genau das wurde es dann auch.

Tag 2: 2,2 km S; 13 km L; 46 km R – 530 HM; 1,8 km S; 45 Min Stabi; 5h 35 Min Training

Am Montag begann der Tag mit einem Nüchternlauf. Nach dem Frühstück gings ins Wasser und die Radtour sollte 2,5 – 3 h kleines Blatt viel Kurbeln beiinhalten. Nach dem Studium der Landkarte wählte ich eine Route die ca. 60 km lang war. Leider konnte man nicht wirklich erkennen wie viele Höhenmeter bzw. welche Gradzahlen an Steigung die Strecke beinhaltet. Meine Cappucinotruppe war dann zwischenzeitlich „not amused“ und beim dem Erklimmen eines ca. 1 km langen Anstieges mit am Ende über 10 % bei der auch noch ein sehr heftiger Wind frontal von vorne kam, mussten 4 meiner 9 Roukies schieben. Macht keiner gern. Ich habe mich dann auch brav entschuldigt hatte aber ab da natürlich meinen Ruf weg….

Tag 3: 12 km L; 2,4 km S; 64 km R – 1035 HM; 5 h 30 MinTraining

Kraft am Berg stand am Dienstag auf dem Plan. Ja ja hatten wir bereits tags zuvor gemacht….

Tag 4: 76 km R – 1200 HM; 8 km L; 2 km S; Training: 4 h 40 Min

Mittwoch Ruhetag….natürlich erst nach dem Nüchternlauf 🙂

Tag 5: 16 km L; 2,5 km S; Training: 2 h 30 Min

Donnersteg habe ich dann die Cappucinotruppe gut trainiert an Thomas übergeben und mich der Gruppe zwei angenommen. 4 bis 6 Stunden sollte die lange Ausfahrt werden – Grundlage. So langsam hatte ich das richtige Ermessen was die Geschwindigkeit und Höhenmeter betraf und so waren wir nach einer reinen Fahrzeit von 4:55 nach 125 km wieder zurück und eine sehr wertige Einheit war hinter uns gebracht…OK die obilgatorische Kaffepause durfte bei mir als Guide natürlich nicht fehlen…

bei km 90....

Tag 6: 2,5 km S; 125 km R – 1300 HM; 1,5 km  S; 30 Min Stabi; Training: 7 h

Gestern (Freitag) gings zum zweiten und, Gott sei Dank, letzten Mal schon um 6:30 Uhr ins Wasser. Da die AUsfahrt mit anschließendem Lauf erst um 11:00 Uhr angesetzt waren beschlossen Thomas und ich einen kleinen Duathlon daraus zu machen. Maui konnte sich als TSG Mitglied auch dieser Einheit leider nicht entziehen:-). Die Tour sollte dann eigentlich ruhig werden, aber da machte uns wieder einmal der Wind einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Schon schwer vorbelastet wollte ich im Anschluss beim Lauf dann mal ordentlich Gas geben. Mit Marco fand ich auch einen geeigneten Traininspartner und so droschen wir die 7 km zum Leuchtturm in fast einem 4er Schnitt hoch. Da war ich dann auch froh dass der Heimweg nur noch bergab ging….

Tag 7: 2,3 km S; 7km L; 71 km R – 1000 HM; 16 km L; 1,2 km S; Training: 6 h 10 Min

Heute mache ich mal einen kompletten Ruhetag daher auch dieser ausführliche Bericht. Unter anderem fliegt Maui heute nach Hause und damit auch mein allabendlicher Sportsbar-Begleiter :-(.

Fazit der ersten Woche: Trotz mittlerweile 32 Stunden Training macht alles noch einen Heidenspaß und mir gehts Bestens. Beine sind immer noch recht locker nur Arme und Schultern brauchen immer ein paar Hundert Meter bis die Betriebstemperatur erreicht ist. So genug für den Moment, jetzt gehts an den Pool endlich mal mein Buch anfangen – zum Lesen hatte ich bisher noch keine Zeit…

Hang loose

Manni

Ruhetag


Sonnige Grüße

Der Einstieg ins tägliche Trainig ist geschafft. Wie erwartet verwöhnt uns die Insel mit sensationellen Bedingungen. OK die ersten beiden Tage musste man bei jederAusfahrt Angst haben vom wirklich heftigen Wind vom Rad geholt zu werden, aber selbst alle meine Anfänger sind immer wieder heile am Hotel angekommen. seit Samstag bin ich 11 km geschwommen, 190 km Rad gefahren (Guide für die Cappucino-Truppe, aber ab morgen steige ich auf:-)) und 49 km gelaufen. Trainingszeit insgesamt bisher: 19 Stunden. Beine sind noch sehr locker und auch die Arme sind trotz dem sensationellen Schwimmtraining von Steffi noch voll belastbar. Heute mittag gönne ich mir dann einen Massage bei Ida (Ott) und danach werde ich mich wohl für zwei drei Stündchen in die Sonne legen (heute kaum Wind dafür 25°C) oder mal im Meer ein wenig baden 🙂

Soviel mal für den Moment, mit dem Netz hier ist es nicht ganz so einfach und Zeit ist leider auch nur sehr begrenzt frei. Ich werde aber dennoch versuchen noch ein paar Mal von der Insel zu berichten.

Abfahrt zur "Kraft am Berg" Einheit...


Bald gehts los…

Ab sofort gibt es hier die aktuellen Neuigkeiten rund um mein Jahr 2011.

Bin gerade mit dem Packen fertig geworden. Am kommenden Samstag um 07:25 geht der Flieger nach Fuerteventura. 2 volle Wochen Schwimmen, Radeln, Laufen bei 20 – 25 °C macht doch deutlich mehr Spaß als die triste Plackerei in heimischen Gefilden :-).

Mein Radkoffer ist mit 29,9 kg geradeso noch im Soll. Die 20,3kg (20kg sind erlaubt) meines zweiten Gepäckstückes gehn hoffentlich ohne Beanstandung durch… Als ich meine Sportsachen im Koffer hatte war der schon fast voll.

Soviel für den Moment, ich werd mal versuchen wie so manch einer meiner sportlichen Mitstreiter des Öfteren hier zu berichten.

So long

dermanni