immer in Bewegung bleiben

Trainingslager auf Sylt – Abschlussbericht


Mit dem Ende der Trainingswoche auf Sylt endete auch meine vierte Woche der Vorbereitung auf Hamburg. Auch diese Woche war wieder von sehr intensivem Training geprägt. Allen mir selbst gesteckten Anforderungen konnte ich gerecht werden und mein Ziel die 2:40 h bei der DM im Marathon zu knacken werden immer realistischer.

Mein erstes Trainingslager ohne Fahrrad ermöglichte mir wesentlich mehr Erholungsphasen.

Das hat sicherlich auch dazu beigetragen dass ich die 187 Kilometer Lauftraining und die 25 Kilometer Schwimmen im Lister 25m Hallenbad ohne Probleme verkraftet habe.

Ein typischer Trainingstag sah in etwa so aus: 07:00 Uhr Aufstehen – 07:30 Lauftraining mit meinen Kids der Schwimmabteilung (zwischen 40 – 60 Min) – 8:45 Uhr Frühstück – 10:00 bis 12:00 Uhr 1tes Schwimmtraining – Mittagspause – nachmittags Athletiktraining (1,5 Stunden)  – 17:00 – 19:00 Uhr 2tes Schwimmtraining – 19:30 Abendessen.

Ich war allerdings täglich nur einmal im Wasser die Schwimmer kamen in dieser Woche auf  50 – 70 Kilometer!!! Wenn ich dann im Wasser war bin ich zwar die Programme mit geschwommen, allerdings in leicht abgewandelter Form. So wurden dann aus 4 x 20 x 25 Meter alle vier Lagen bei mir 80 x 25 Meter Kraul. Dafür dann halt gesprintet. Konnte auch nicht anders, da ich als Krauler vorne weg musste und die mir Nachfolgenden bspw. in Delfin nicht wirklich langsamer waren….Am Samstag gabs dann als Belohnung noch mal ein 1500 Meter Test. Immerhin da konnte ich meine Mitstreiter der zweiten Mannschaft bezwingen und war dann auch mit den 23:58 für – erstens meine Verhältnisse und zweitens den Abschluss nach DER Woche sehr zufrieden.

Lauftraining:

Nach dem erfolgreichen 35er folgten am Montag regenerative 28 km (7 am Morgen und dann noch mal 21 locker im 4:28er Tempo). Dienstag war dann der 10 km Tempodauerlauf angesetzt der mit 37:35 voll im Plan verlief. Der Wind ärgerte mich lediglich auf den letzten beiden Kilometern aber das wurde ja auch mal ZeitJ. Mit Ein- und Auslaufen + Morgenlauf kam ich auf lediglich 23 km – quasi Ruhetag! Mittwoch gabs dann wieder regenerative 30 Kilometer wobei ich selbst bei diesen Einheiten etliche staunende Radfahrergesichter zurücklies… Sylter Urlauber sind nicht unbedingt die sportlichsten. Gilt natürlich nicht für alle, der ein oder andere hat mich sehr wohl überholt J. Donnerstag bin ich dann auf die 400 Meter Bahn die wir glücklicherweise direkt vor unserer Schwimmhalle hatten (da trainiert 2 bis 3 Mal im Jahr der HSV wusste die Schwimmhallenchefin zu berichten). Die 6 x 1000 gingen in 3:18/15/17/20/18/20 weg. Für den letzten Lauftrainingstag am Freitagmorgen war ich dann gnädig und entließ die Truppe nach 30 Minuten zum Frühstück. Da ich die 30 auch an diesem Tag voll machen wollte plante ich dann noch mal einen 24 Kilometerlauf. Das war der erste Lauf der mir doch zu schaffen machte und zwar aus drei Gründen. Erstens mein MP3 Player gab nach 4 Kilometern vollgeschwitzt auf, zweitens wars doch schon sehr warm und ich hatte nix zu trinken dabei und drittens war der sogn. „Ellenbogen“ länger als erwartet und so wurden es dann 27 Kilometer. Das Ganze aber immer noch wie üblich im 4:30er Tempo.

Alles in allem kam ich so auf knapp 25 Stunden Training auf Sylt und wäre damit bestens gerüstet für den ersten Triathlon der dort auf meinen Trainingsstrecken am 26.06.2011 stattfindet.

Fazit:

Ein perfektes Trainingslager mit hoffentlich durchschlagendem Erfolg. Meine beiden Schwimmtrainerinnen haben ein super Training geleitet, die Jugendherberge hatte bequeme Betten und für JHB Verhältnisse ein völlig ausreichendes Essensangebot (täglich frisches Obst und Salat) und zu guter Letzt schmeckt das Flensburger alkoholfrei auch gar nicht schlimm und heißt dazu noch Flensburger „frei“ – also quasi Freibier für mich jeden Tag 🙂

Manni

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s