immer in Bewegung bleiben

Schrecksekunde…


So sieht das aus,wenn eine niederträchtige, von rivalisierenden Altersklasseathlethen im Wald platzierten, mindestens 2 cm hohen Wurzel, mit einem heimtückischen Anschlag versucht mich von meinem Training abzuhalten…Und was macht der ambitionierte Ironman als erstes wenn er am Boden liegt…..Er stoppt seine Uhr. Nachdem ich mich dann vom Waldschmodder befreit hatte, gings halt wieder weiter. Ich hab dann auch mal für alle gelacht die mich nicht gesehen haben 🙂

Zur letzten Woche gibts nicht viel zu berichten. Kaum Training dafür mal wieder viel Pizza und auch mal ein Bier. Samstag liefs dafür schon wieder ganz gut beim Honischlauf. 36:54 eine Woche nach Hamburg ist nicht ganz so schlecht. Durchschnittspuls lag übrigens bei 150…

Ab jetzt gehts in jeder freien Stunde aufs Rad, da habe ich noch am meisten Potential 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s