immer in Bewegung bleiben

Start spreading the news…


Der unbestittene Höhepunkt meines sportlichen Jahres 2011 steht nun kurz bevor. In den letzten Wochen habe ich es einmal mehr geschafft, meinen Körper in die dafür erforderliche Form zu bringen. War allerdings ein hartes Stück Arbeit. Mittlerweile macht das Training wieder so viel Spaß wie zu Beginn des Jahres. Hier ein paar Fakten zu meinem Trainingsstand:

Gelaufene km in KW 40 (nach Halbmarathon AB): 95; Kerneinheiten: 4 x 2000 (7:30) 35 km mit 11 EB (4:30)

Gelaufene km in KW 41: 126; Kerneinheiten: Tempodauerlauf 12 km; 35 km mit 15 km EB (4:35)

Diese Woche werdens auch noch mal 120 km mit dem Abschluss am Sonntag beim Hexenlauf in Rodgau. Keine Ahnung was dabei raus kommt. Vermutlich wird ne 38er Zeit rausspringen.

Gesundheitlich bin ich auch wieder „fast“ beschwerdefrei. Medikamente brauch ich nicht und auch die ein oder andere Einheit bei nasskalten Wetter hat meine Lunge problemlos mitgemacht. Natürlich habe ich mein Ernährungsverhalten auch wieder zielgerichtet angepasst. Asketische Lebensweise und die tägliche Ration an  hatte einen nicht unerheblichen Anteil daran meinem Wettkampfgewicht weiter entgegenzugehen. Als alter Statistker führe ich schon seit längerem ein sportliches Tagebuch in dem ich auch via EXEL mein tägliche Gewicht dokumentiere. Ich oute mich jetzt hier mal als „Formwandler“, aber seht selbst:

Wie ihr seht bin ich wieder auf dem besten Weg…Natürlich werde ich im Rest des Jahres nicht mehr an meinen Leistungsstand zum Erreichen neuer Bestzeiten herankommen, will ich aber auch gar nicht. Das Jahr war (zwar anders als erwartet) aufregend genug, jetzt will ich einfach wieder in Form kommen und die beiden ausstehenden Marathons geniessen. Ja, für alle die es noch nicht mitbekommen haben: Am 30.10.2011 laufe ich beim 30 jährigen Jubiläum in Frankfurt mit. Dort verdiene ich mich als Tempomacher für Maui. Zusammen wollen wir unter 3:15 einlaufen und so wie er drauf ist schaffen wir das locker. Sollte er allerdings zum Ende hin schwächeln muss ich wohl die Peitsche auspacken ;-). Außerdem stellt der Frankfurtmarathon den Jahresabschluss für uns Frontrunner dar. Ich freu mich schon mächtig auf unser gemeinsames Treffen und endlich mal ein paar andere Frontrunner persönlich kennenzulernen.

Der krönende Abschluss bildet dann sicher eine Woche später mein Start beim New York Marathon. Kein Ahnung wie ich Frankfurt bis dahin verdaut habe, aber eigentlich bin ich Guter Dinge dort nochmals flott Laufen zu können. Wenn alles passt so um die 3 Stunden, schließlich will ich den Lauf genießen…

Da ich die New York Reise von Erdinger Alkoholfrei gewonnen hatte habe ich mich kurzerhand letzte Woche entschlossen den Marathon zum Anlass zu nehmen um eine Spendenaktion zu starten. Alle Infos dazu findet ihr hier.

Soviel mal für den Moment, I want to be a part of it…..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s